Wieso Gute Nacht Geschichten?

In meiner Kindheit hatte ich abends Schwierigkeiten nach einem langen Tag in die Ruhe zu kommen und alles zu verarbeiten. Ich war als Hochsensible (und bin es bis heute) eine Vielträumerin.

Damit es mir leichter fiel in den Schlaf zu kommen, erzählte meine Mutter mir frei erfundene und an dem jeweiligen Abend entstandene Geschichten. Sie handelten damals passenderweise von einer Marienkäfer Familie. Die Protagonisten hießen Trude und Anton mit Molly und Willi.

Diese Grundidee möchte ich nun fortsetzen und kurze Gute Nacht Geschichten mit eben dieser Familie zur Verfügung stellen.

Alle Geschichten sind mit meinem dreijährigen Sohn erprobt und getestet worden. Wir haben sie zusammen gestaltet, mal kürzer, mal länger. Je nachdem wie unser persönliches Abendritual gepasst hat. Du kannst wenn du magst, sie so anwenden wie es für euch passt. Inklusive Kuscheln.

Ich wünsche euch viele gute Träume.

Quelle: pexels.com

Folgende Geschichten kannst du auf den nächsten Seiten finden und wenn du magst als PDF-Datei herunterladen (am Ende jeder Geschichte)